Compacta for swimming pool covers
32Pages

{{requestButtons}}

Catalog excerpts

Compacta for swimming pool covers - 1

Aufsteck-Getriebemotor COMPACTA Allgemeine Beschreibung Typen GS, GR 1.0 Technische Dokumentation 1.1 Zu dieser Beschreibung gehören - Maßblatt für Antrieb - Elektro-Anschlussplan - Einstellanleitung für Schaltautomat - Installation und Leitungsquerschnitte welche zusammen bei Auslieferung in einem Schutzumschlag am Antrieb angebracht sind. 1.2 Vor Inbetriebnahme, bzw. Montage sind alle Dokumente sorgfältig zu lesen. Der Einbau und Elektroanschluß der Geräte hat durch Fachpersonal des Anwenders zu erfolgen! Technische Betriebsdaten und weitere wichtige Hinweise sind durch Klebefolie auf dem Antrieb angebracht und unbedingt zu beachten! 3.0 Aufstellung, Anbau und Elektroanschluß 3.1 Montage und Anbau hat ohne Verspannung zu erfolgen. Das Aufstecken der Getriebehohlwelle auf die Antriebsachse hat, ebenso wie das Entfernen, ohne Gewaltanwendung zu erfolgen. Bei Auslieferung des Antriebs steht die Endabschaltung in Mittelstellung. Wir empfehlen den Antrieb bei halb abgewickelter Abdeckung zu montieren. Der Antrieb wird mit vier Schrauben befestigt. Achten Sie bitte auf die richtige Schraubenlänge. Zu lange Schrauben sprengen die Gewindebohrungen! 3.2 Bezüglich der elektrischen Inbetriebnahme verweisen wir auf die einschlägigen Schutzbestimmungen (VDE 0100, Teil 702; Errichtung von Niederspannungsanlagen im Schwimmbadbereich), welche vom Anwender zwingend zu beachten sind! Arbeiten am Trafogehäuse dürfen nur erfolgen, wenn sichergestellt ist, dass der Arbeitsplatz spannungsfrei und gegen unbeabsichtigtes Einschalten gesichert ist. Der Trafo darf nur an ein Netz mit funktionierendem Schutzleiter angeschlossen werden. 3.3 Bei der elektrischen Erstinbetriebnahme gilt grundsätzlich: Schaltpläne lesen und auf richtige Betriebsspannung von 24V= achten. Angaben auf dem Typenschild beachten. Die im Schaltautomat vorhandenen Klemmen nach Vorschrift anschließen. Zunächst Drehrichtung prüfen, wenn erforderlich durch Tausch der Motoranschlüsse an den Klemmen 1+2 eine Drehrichtungsumkehr vornehmen. Die Endschalter mit Schraubendreher auf den individuellen Schaltpunkt für beide Drehrichtungen einstellen (siehe gesonderte Einstell-Anleitung). Genügend Sicherheitsabstand für die Endpunkte beachten, da, je nach Getriebetemperatur, der Abschaltpunkt des Antriebs geringfügig differiert. Bei unterschiedlicher Leistungsabnahme ergeben sich aus der Charakteristik eines Gleichstrommotors unterschiedliche Drehzahlen bzw. Geschwindigkeiten während des Betriebes, welche bis zu +/- 50 % betragen können. Technische Änderungen vorbehalten Framo Morat GmbH & Co. KG Höchst 7 • D-79871 Eisenbach www.framo-morat.com info@framo-morat.com 2.0 Auslieferungszustand und Garantie 2.1 Alle Compacta-Antriebe werden vor Auslieferung einem eingehenden Probelauf unterzogen und entsprechend den Bestelldaten geprüft. Eine Öffnung des Antriebs ist nur dem Fachpersonal im Bereich des Klemmenkastens für den Elektroanschluss erlaubt. Die Getriebe sind betriebsbereit mit einem synthetischen Öl gefüllt, dessen Gebrauchsdauer mit der langjährigen Lebensdauer des Antriebs übereinstimmt. 2.2 Die Antriebe sind ausschließlich für den Anschluß an ein 24V-Gleichstromnetz geeignet. Der für die Umwandlung von 1-Phasen-Wechselstrom in 24V-Gleichstrom erforderliche Transformator sollte so ausgelegt sein, dass eine max. Spannung von 40V im Leerlauf nicht überschritten wird. Bei Normalbetrieb beträgt die Stromstärke max. 20A. Längen und Querschnitte der Versorgungsleitung von Transformator zum Antrieb sind aus dem beigelegten Installationsplan zu entnehmen. 2.3 Der Getriebemotor strahlt seine Betriebswärme über die Gehäuseoberfläche ab. Zusätzliche Kühlung ist nicht vorhanden, so daß nur Kurzzeitbetrieb erlaubt ist. Eine ununterbrochene Laufzeit von 5 Minuten bei Vollast darf nicht überschritten werden. Entsprechende Abkühlungszeiten bzw. Ruhephasen sind einzuhalten. Bei Überschreitung einer Höchsttemperatur von 80°C am Motor schaltet ein Thermoschalter die Steuerung ab, sofern die Endschalter von der verwendeten Steuerung ordnungsgemäß ausgewertet werden. Der Motorstrom darf nicht über die Endschalter fließen, da diese nur für max. 2 A = geeignet sind! 2.4 Bei erforderlicher Reparatur bzw. Beschädigung des Antriebes empfehlen wir die Einsendung des Antriebes an der Hersteller oder an den System-Lieferanten bzw. Vertragshändler. Für dringende Fälle kann gegen Berechnung ein Service-Mann kurzfristig angefordert werden. 2.5 Die Garantiezeit für einen ordnungsgemäß angebauten und betriebenen Antrieb beträgt 1 Jahr nach Inbetriebnahme bzw. längstens 18 Monate nach Auslieferung. Falsches Anschließen oder unsachgemäße

Open the catalog to page 1
Compacta for swimming pool covers - 2

(StFramo A ufsteck'Getriebemotor COMPACTA 3.4 Sicherheitskupplung - Schaltspindel bei Typ GS Durch Fehler bei der Inbetriebnahme (Endschalter nicht bzw. falsch angeschlossen) kann die Endabschaltung uber die Endlagen gefahren werden. Um die Mechanik nicht zu zerstoren, ist zwischen Getriebe und Endabschaltung eine Sicherheitskupplung plaziert (weiGer Kunststoffring 012 mit Nocken), die bei Uberlast zerstort wird. Fur den Schadensfall ist im Schaltautomat eine mit Kabelbinder befestigte Ersatzkupplung beigefugt. Zum Tausch der Kupplung muss das komplette Schaltautomatgehause nach Losen...

Open the catalog to page 2
Compacta for swimming pool covers - 3

Aufsteck-Getriebemotor COMPACTA Original Montageanleitung 1.0 Sicherheitshinweise 1.1 Warnhinweise Die Verwendung von Signalwörtern soll sie auf Gefahren, Verbote und wichtige Informationen hinweisen. Nachfolgende Signalwörter kommen zum Einsatz: Gefahr: Unmittelbare Gefahren drohen mit schweren Verletzungen, die Folgen bis hin zum Tode haben können. Es drohen möglicherweise Gefahren mit schweren Verletzungen, die Folgen bis hin zum Tode haben können. Es drohen möglicherweise Gefahren, die Sachschäden bzw. leichte bis schwere Verletzungen zur Folge haben können. Beachten sie besonders...

Open the catalog to page 3

All Framo Morat catalogs and technical brochures

  1. Rotor shafts

    4 Pages

  2. Worm gear sets

    30 Pages

Archived catalogs