Radial Conveying Blowers RDF - 36 Pages

Add to MyDirectIndustry favorites
Radial Conveying Blowers RDF

Catalog excerpts

airsystems gmbh Forder-ventilatoren Conveying blowers

 Open the catalog to page 1

Binhaltsverzeichnis TABLE OF CONTENTS Elektror-Forderventilatoren bieten: • Hohes Leistungsvermogen bei kompakter Bauweise • Einbaufertige Ausfuhrung • Gunstiges Gerauschverhalten • Stabile, verschleiBarme Ausfuhrung • Forderlaufrad in geschweiBter Stahlblechausfuhrung • Lange Nutzungsdauer bei niedrigen Betriebskosten Elektror conveying blowers offer: • High performance in a compact design • Ready-to-install design • Favourable noise characteristics • Sturdy abrasion-resistant design • Conveying impeller of welded steel construction • Long service life with low operation cost 1. Technische...

 Open the catalog to page 2

TECHNISCHE HINWEISE TECHNICAL INFORMATION 1. Technische Hinweise/Technical information Elektror-Förderventilatoren der Baureihe RD F sind Radialventilatoren mit geschweißten Laufrädern aus Stahlblech, deren Schaufeln radial enden. Sie sind speziell für den Materialtransport konzipiert, der direkt durch den Ventilator erfolgen kann. Strömungsgünstige Auslegung und eine den Erfordernissen entsprechende Auswuchtung der Laufräder gewährleisten einen erschütterungsfreien und geräuscharmen Betrieb. The Elektror RD F range of conveyor blowers are radial blowers with welded sheet metal impellers...

 Open the catalog to page 3

TECHNISCHE HINWEISE TECHNICAL INFORMATION Arbeitspunkt des Ventilators wird durch den Schnittpunkt der beiden Kennlinien bestimmt. Soweit der Anlagenwiderstand rechnerisch nicht ohne weiteres erfasst werden kann, bieten sich Versuche oder der Rückgriff auf Erfahrungswerten an. Mit steigendem Anlagenwiderstand verringert sich die Fördermenge der Ventilatoren und die Leistungsaufnahme sinkt. Der maximale Volumenstrom eines Ventilators ergibt sich aus dem Schnittpunkt der Totaldruck-Kennlinie Insofar as the installation resistance can not be computed without difficulty, recourse to experiments...

 Open the catalog to page 4

TECHNISCHE HINWEISE TECHNICAL INFORMATION Hohe Frequenzen werden lästiger empfunden als niedrigere. Werden mehrere Schallquellen gleicher Lautstärke zusammen bewertet, so erhöht sich der Schalldruckpegel z.B. bei zwei Geräten um 3 dB (A), bei drei Geräten um 5 dB (A), bei vier Geräten um 6 dB (A), bei fünf Geräten um 7 dB (A). Eine Änderung um 10 dB (A) entspricht schließlich etwa der doppelten oder halben Lautstärkenempfindung. Mit zunehmender Entfernung von einer Schallquelle wird das abgestrahlte Geräusch schwächer, eine Verdoppelung der Entfernung kann eine Schallpegelreduzierung bis zu...

 Open the catalog to page 5

TECHNISCHE HINWEISE TECHNICAL INFORMATION Bild 2: Einfluss der Fördermediendichte Figure 2: Influence of conveyed medium density   1,4 kg/m³   1,2 kg/m³ Catalogue data Power consumption of blower P  Total pressure increase ∆pt  Leistungsbedarf des Ventilators P  Totaldruckerhöhung ∆pt    1,4 kg/m³   1,2 kg/m³ Katalogdaten Einfluss der Dichte Totaldruckerhöhung, dynamischer Druck, statischer Druck und Leistungsbedarf des Ventilators ändern sich proportional mit der Fördermediendichte und sind bei der Ventilatorauswahl zu berücksichtigen (Bild 2). Dichteänderungen durch...

 Open the catalog to page 6

TECHNISCHE HINWEISE TECHNICAL INFORMATION Sonderventilatoren In besonderen Anwendungsfällen können Seriengeräte durch Sonderausführungen den gegebenen Anforderungen angepasst werden. Special blowers In special cases of application standard designs may be matched to the given requirements by special accessories, whereby customer-specific problem solutions are possible. Umgebungstemperaturen Die zulässige Umgebungstemperatur (Kühllufttemperatur) der Antriebsmotoren beträgt -20 °C bis +60 °C. Die Motoren sind serienmäßig in Wärmeklasse F nach EN 60034-1 (VDE 0530 Teil 1) ausgeführt. Eine...

 Open the catalog to page 7

TECHNISCHE HINWEISE TECHNICAL INFORMATION sind für eine Spannungstoleranz ±10 % im Dauerbetrieb geeignet. Sonderspannungen und Sonderfrequenzen sind auf Anfrage lieferbar. Die max. zulässige Spannung bei Drehstrom beträgt 690 V. Bei Änderung der Netzfrequenz ändert sich die Drehzahl des Laufrades und somit die Totaldruckerhöhung, der Volumenstrom und der Leistungsbedarf eines Ventilators wie folgt: n2 = n1 Motors that are designed for standard power, are appropriate for a voltage tolerance ± 10% in continuous operation. Special voltages and frequencies are available on request. On...

 Open the catalog to page 8

TECHNISCHE HINWEISE TECHNICAL INFORMATION Kennzeichnung im vorliegenden Katalog Kennzeichnung Einsatzort (Beispiele)* Designation in the present catalogue Designation Device with IE3conformant motor ≥ 0.75 kW Mexiko, USA, Kanada (Nema Premium) Device with IE3conformant motor ≥ 0.75 kW Mexico, USA, Canada (Nema Premium) Efficiency class * Weitere länderspezifische Anforderungen entnehmen Sie bitte unserer Informationsbroschüre zur Motorenumstellung oder fragen Sie unser Produktmanagement. * For further country-specific requirements, please refer to our information brochure on motor...

 Open the catalog to page 9

Btechnische hinweise TECHNICAL INFORMATION Hersteller, Niederlassungsort des Herstellers, Typenbezeich-nung, Herstellungsjahr sowie die Seriennummer des Elek-tror-Forderventilators sind dem Typenschild auf dem Gerat zu entnehmen. Manufacturer, branch office of the manufacturer, type designation, year of manufacturer as well as the serial number of the Elektror conveying blower can be obtained on the type plate on the device. Informationen zur Minimierung der Umweltauswirkungen und zur Gewahrleistung einer optimalen Lebensdauer be-zuglich Einbau, Betrieb und Instandhaltung der...

 Open the catalog to page 10

TECHNISCHE HINWEISE TECHNICAL INFORMATION lufttemperatur für den Motor ist 40 °C bzw. 60 °C, als max. Fördermitteltemperatur sind -20 °C bis +80 °C zulässig. Förderventilatoren unterliegen einem Verschleiß und sind je nach Beschaffenheit des Transportgutes in entsprechenden Zeitintervallen zu überwachen. Verschleißteile, wie z. B. Förderlaufrad sind rechtzeitig auszutauschen, da durch ungleiche Abnützung eine erhebliche Unwucht entstehen kann, welche zum Ausfall der Lager führt. Bei Kondensatbildung empfehlen wir eine Kondenswasserbohrung an der tiefsten Stelle im Gehäuse. Die Förderung...

 Open the catalog to page 11

All Elektror airsystems catalogs and technical brochures

  1. AirKnife

    4 Pages